Mannschaftstag der Nindörper Jungs und Deerns

Kurz vor dem Jahreswechsel trafen sich die Nindorfer Boßler und Boßlerinnen zu einem spontanen Feldkampf sowie Standtraining. Die insgesamt 18 Werfer, verteilt auf die Mannschaften "Bürgermeister" und "Wehrführer", zogen über das tiefe Ackerland zwischen Nindorf und Farnewinkel bei insgesamt 4 Durchgängen. Mit 2 Schott und 35 Metern siegte das Team "Bürgermeister". Im anschließenden Standtraining ging es dann trotz der schweren Beine nochmal um Weiten - hier siegte Marko "Dixi" Runge mit 66m.
 
 
Abgerundet wurde dieser gelungene Tag mit einem gemeinsamen Schnitzelessen im Nindorfer Hof. Insgesamt 45 Boßler und Boßlerinnen begrüßte Obmann Stefan Reimers - ehe er seine Mannschaft mit einer markigen Ansprache auf die kommenden Aufgaben einstellte.
 
 
 
Lüch Op
 

Frohe Weihnachten 2016

 

Frohe Weihnachten und besinnliche Tage mit der Familie (und selbstverständlich auf dem Boßelplatz) wünschen wir allen Boßlern und Boßelfreunden!

 

Saisonauftakt 2016/2017

am Sonnabend, den 12. November um 15:00 Uhr steigen die Nindörper Jungs und Deerns wieder ins Training ein. Nach zuletzt erfolgreichen Jahren steht in dieser Saison die Abwehr der Goldenen Boßel gegen Wolmersdorf im Mittelpunkt. Darüber hinaus boßeln die Nindorfer gegen die Boßelgruppe Epenwöhrden - sowie die Vereinsmeisterschaft des Mielebundes, wo Nindorf den Gastgeber stellt. Zum Jahresende treffen sich alle Boßler und Boßlerinnen zum Mannschaftsessen im Nindorfer Hof, um sich auf die kommenden Aufgaben einzustimmen.
Trainiert wird immer Sonntags auf dem Boßelplatz sowie Nachmittags in Farnewinkel. Die Sondertrainingseinheiten beginnen ab Freitag, den 02.12. - kleine interne Feldkämpfe werden kurzfristig bekannt gegeben.
 
Lüch Op Nindörper Jungs und Deerns
 
 

Lena Reimers neue Jugendmeisterin

Zum Saisonausklang der Kinder fand am 10.09. die Jugendmeisterschaft der Untergruppe Nindorf auf dem Boßelplatz hinter der Alten Schule in Nindorf statt. Insgesamt waren rund 20 Kinder und Junioren am Start und boßelten um die Meisterehren. Jugendmeisterin wurde erstmal Lena Reimers mit 23,5P vor ihrem Bruder Jendrik Reimers 23P und Maurice Schatt 22P. Jendrik sicherte sich mit 40m die Kanone für den weitesten Einzelwurf bei den Kindern. Den Juniorentitel sicherte sich Europameister Jonas Schildt mit 47P und einem Höchstwurf von 71m. Die Siegerehrung fand im Rahmen des Sommerfestes statt. Insgesamt 80 Teilnehmer feierten bis in die Morgenstunden auf der Diele von Obmann Stefan Reimers.
 
Lüch Op
 
 
 

Jugendmeisterschaft und Sommerfest

am kommenden Sonnabend findet wieder ab 15:00 Uhr die Jugendmeisterschaft der Boßelgruppe Nindorf auf dem Boßelplatz statt. Die Jugendmeisterschaft bildet wie in jedem Jahr den Abschluss der Saison für unsere Nachwuchsboßler und Boßlerinnen. Seit April und damit rund 6 Monate lang wurde Woche für Woche ohne Unterbrechung geübt. Titelverteidigerin bei den Kindern ist Michelle Schatt - bei den Junioren Jonas Schildt.
Im Anschluss an das Jugendboßeln findet am frühen Abend das Sommerfest der indorfer Boßler und Boßlerinnen sowie ihren Gästen statt. Im Rahmen der Veranstaltung wird dann die Siegerehrung der Kinder vorgenommen.
 
Lüch Op Nindörper Jungs und Deerns
 
 
 

Tauziehen in Wolmersdorf

Auch abseits des Boßelsports ist immer etwas los in Nindorf! Am Sonntag ging es für die neu formierten "Frontgewichte Nindorf" nach Wolmersdorf zum Tauziehen. Erstmals nahmen dort, neben Wolmersdorf und Windbergen als Ausrichtern, die Gemeinden Nindorf und Elpersbüttel Teil. Im ersten Kräftemessen trafen Wolmersdorf und Windbergen (jeweils 8 Mann) aufeinander. Windbergen siegte. Darauf siegte Nindorf gegen Elpersbüttel, bei jeweils 7 Mann pro Seite. Nach 20 Minuten Erholungspause zogen jeweils Verlierer- und Gewinnerteams gegeneinander. Auch dort siegte Nindorf gegen Windbergen! Auf Platz 3 und 4 folgten Elpersbüttel und Wolmersdorf.

Im anschliessenden traditionellen Kräftemessen zwischen Wolmersdorf und Nindorf, dass nicht nur im Boßeln stattfinden muss, waren die Nindorfer ebenfalls nicht aufzuhalten. Somit sind die Frontgewichte im ersten Teilnahmejahr ungeschlagen.

 

Jugendvereinsmeisterschaft in Barsfleth

bei der traditionellen Jugendmeisterschaft kämpfen die besten 6er Mannschaften der Mielebund Untertruppen um den begehrten Wanderpokal. In diesem Jahr ist die Gruppe Nordermeldorf Ausrichter der Meisterschaft. Titelverteidiger sind die Gruppe Wolmersdorf 1, Oke Boje und Indra Gieseler aus Nindorf. Die Nindorfer und Farnewinkler Kinder treffen sich um 15:15 Uhr zur gemeinsamen Abfahrt an der Schule.
 
Auf gehts Nindörper Jungs und Deerns
 
 

Nindörper Jungs und Deerns stellen Europameister

Sommerliche Temperaturen um die 30°C bescherten den Teilnehmern der 15. Europameisterschaft schweißtreibende Bedingungen beim Standkampf. Mit Jonas und Indra stellten wir gleich zwei Medaillenkandidaten, die am Ende großartige Erfolge feiern sollten. Trotz eines verpatzten ersten Wurfes, holte sich Jonas den Vizeeuropameistertitel und gewann mit seiner Mannschaft Gold in der Teamwertung. Bei den Juniorinnen sorgte Indra für eine tolle Überraschung. Mit einer konstanten Serie ohne Ausrutscher schob sich Indra auf den zweiten Rang und wurde ebenfalls Vizeeuropameisterin. In der Teamwertung gewann Indra mit ihrer Mannschaft hauchdünn (50cm Vorsprung) vor dem FKV Gold.
2x Europameister - 2x Vizeeuropameister, Nindorf/Farnewinkel ist stolz auf euch!
 
Lüch Op
 
 

Boßel Europameisterschaft 2016

Die 15. Boßeleuropameisterschaften finden vom 05.-08. Mai im Niederländischen Ootmarsum statt. Der Nederlandse Klootschietersbond ist nach Tubbergen 1996 erneut der Gastgeber der europäischen Boßler und Boßlerinnen, die sich auf dem Feld, der Straße und auf dem Stand begegnen. Von den Nindoerper Jungs und Deerns gehen mit Indra Gieseler bei den Juniorinnen und Jonas Schildt bei den Junioren hoffnungsvolle Medaillenkandidaten ins Rennen. Beide Nachwuchskräfte werfen dabei am Sonnabend ab 9:00 Uhr im Standkampf um die Titel. Die Boßelgruppe der Nindörper Jungs und Deerns und die Gemeinde Nindorf / Farnewinkel wünscht euch beiden alles Gute und viel Erfolg.
 
Auf gehts Nindörper JUNG und DEERN
 
 

Abschlussfrühstück im Nindorfer Hof

Zum Abschluss einer langen Boßelsaison findet das schon fast traditionelle Abschlussfrühtück der Nindorfer Boßler und Boßlerinnen im Stammlokal Nindorfer Hof statt. Obmann Stefan Reimers begrüßte insgesamt 55 Boßler und Boßlerinnen sowie Gäste und Freunde der Boßelgruppe Nindorf. In seinen Worten resümierte Stefan die Wettkämpfe und schloss mit einem kräftigen Lüch Op die Saison 2015/2016 ab. Im Rahmen der Veranstaltung wurde das neue Schild "Trainingsgelände Nindörper Jungs und Deerns" - gesponsert vom Nindorfer Hof und der Familie Schildt feierlich an die Gruppe übergeben.
 
Lüch Op
 
 
 

Interner Feldkampf

Am kommenden Sonnabend, den 20.02. treffen sich die Nindörper Jungs und Deerns zum internen Abschlussfeldkampf am Boßelcontainer. Die Boßler und Schlachtenbummler treffen sich um 13:00 Uhr auf dem Boßelplatz zum Wählen der Mannschaften. Im Anschluss an den Feldkampf ist der Boßelcontainer geöffnet.
 
Lüch Op
 
 

Nindorf verliert in Wolmersdorf

Mit jeweils 40 Werfern/innen trafen sich die beiden Schwergewichte die Mielebundes zum traditionellen Großkampf auf Wolmersdorfer Gelände. Motiviert gingen die Nindörper Jungs zu Werke und lagen nach den Anwürfen von Busch Claußen und Borack früh in Führung. Nindorf stand kurz vor dem Schottgewinn, schaffte es aber nicht, den entscheidenen Wurf zu setzen. Nach folgenschweren Bleiern holte Wolmersdorf erste Schott und jubelte kurz darauf erneut, als ein Baumtreffer das zweite Schott für den Gastgeber bedeutete. Der Kampf schien zur Wende bereits gelaufen, denn mit dem nötigen Oberwasser zogen die Gastgeber Meter um Meter davon. Die Nindörper Jungs und Deerns fanden dagegen nicht zurück zur gewohnten Wurfkraft und verloren am Ende mit 3 Schott und 41 Metern. Abschließend bleibt zu sagen, dass es erneut ein gebrauchter Tag war. Mund abputzen, Kopf hochnehmen und zurückschlagen.
 
101% Nindörper Jungs
 

Wolmersdorf gegen Nindorf

Der mit Spannung erwartete Großkampf der Mielebundschwergewichte Nindorf und Wolmersdorf findet am kommenden Sonnabend seine Neuauflage. Nach zuletzt 4 Siegen in Folge, mussten die Nindorfer im vergangenen Jahr eine unglückliche Niederlage einstecken. Nach den Anwürfen der Bürgermeister und Wehführer treten rund 35 Boßler beider Lager gegeneinander an. Für den letzten Feinschliff treffen sich die Nindorfer am Freitag um 15 Uhr zum Abschlusstraining auf dem Boßelplatz. 
 
Treffen im Nindorfer Hof, Sonnabend um 8:30 Uhr
Anwurf in Wolmersdorf um 10:00 Uhr
 
Auf gehts Nindörper Jungs 101% Auswärtssieg
 
 
 

Nindorf schlägt Epenwöhrden mit 2 Schott 33 Meter (23.01.2016)

21 Boßler aus Nindorf und Epenwöhrden trafen sich zum Feldkampf in der Nindorfer Feldmark. Nach zuletzt 9 Siegen in Folge, wollte man das historische 10-0 einfahren. Nach einer markigen Ansprache von Obmann Stefan Reimers im Nindorfer Hof, ging es hinaus in die angetaute Feldmark. Die Bodenverhältnisse waren reines Glücksspiel - weiche Böden aber auch noch hartgefrorene Eisflächen begleiteten die Werfer und Werferinnen in die Niederungen der Feldbahn.
Nach den Anwürfen von Simon Peters (Epenwöhrden) und Sören Jochimsen lagen die Nindörper Jungs mit gut 5 Metern in Front. An 2 und 3 folgten die Abwerfer Ulf Hinz und Thure Hinrichs, die sich starken Epenwöhrdenern gegenüber sahen und leicht ins Hintertreffen gerieten. Epenwöhrden boßelte mit starken Schulterdruck und nutzte die noch teilweise harten Böden sehr gut aus, so dass Nindorf urplötzlich ein Schott abwehren musste. Nach einem Prachtwurf von Ole Beckmann und einem weiteren starken Wurf von Malte Burrmann war der Vorsprung wieder aufgeholt und Nindorf begann sich Stück für Stück abzusetzen. Nach Absprache der beiden Obmänner Reimers und Kock boßelten mit Marion Möhring und Wiebke Pawlik zwei Frauen gegeneinander, was vorbildlich für unser Heimatspiel ist. Das zeigt einmal mehr, dass die Frauen fester Bestandteil von Boßelmannschaften sind und darüber hinaus zeigen, dass der Boßelsport nicht nur den Männern und Jungen vorbehalten ist. Dieses wird in den beiden Untergruppen gelebt und gepfelgt. Gegen Ende des ersten Durchwerfens trumpfte das starke Ende der Gastgeber auf. Zunächst legte Olaf "Chappy" Wendlandt einen Superwurf hin, ehe Jonas Schildt mit einem starken Wurf das erste Schott (Marko Runge) für die Grünen holte. Der zweite Durchgang verlief weitestgehend wie der erste Durchgang. Nindorf boßelte ohne große Aufreger ruhig und gelassen mit gerade und sichren Würfen, ohne ganz großes Risiko zu gehen. Epenwöhrden hielt dagegen und zeigte eine für ihre Verhältnisse prima Vorstellung, so dass sich der Gastgeber nicht weiter absetzen konnte. Als sich der Pulk von Boßlern und Zuschauern langsam auf den Nindorfer Geestrücken schob, wiederholte sich erneut das Geschehen wie im ersten Durchgang. Olaf Wendlandt legte stark vor, so dass Jonas Schildt auf schweren Geläuf mit dem Tageshöchswurf das zweite Schott für seine Mannen einfuhr. Schlusswerfer Cay Siebke besiegelte mit einem gekonnten Wurf das Ergebnis mit 2 Schott und 33 Metern. Im Anschluss traf man sich in freundschaftlicher Runde im Nindorfer Hof, wo es für die Rund 50 Heimatfreunde eine schöne Gulaschsuppe gab. Noch in die weiten Abendstunden übte man Manöverkritik und fachsimpelte über den erlebten Kampf.
 
Lüch Op
 

10 : 0 - Nindorf schlägt Epenwöhrden

21 Boßler und Boßlerinnen trafen sich zum Feldkampf, der Urform des Boßelns, in der Nindorfer Feldmark. Auf der teilweise harten aber auch aufgeweichten Boßelbahn zeigte beide Teams über weite Strecken tollen Boßelsport und lieferten sich zunächst ein enges Rennen um den Sieg. Am Ende gewannen die Nindörper Jungs dennoch ungefährdet mit 2 Schott und 33 Metern. In freundschaftlicher Atmosphäre ließen beide Teams den Tag bei einer kräftigen Gulaschsuppe im Nindorfer Hof ausklingen.
 
Mehr unter Berichte
 
 

Nindorf empfängt Epenwöhrden

Am kommenden Sonnabend, den 23.01. empfangen die Nindoerper Jungs die Untergruppe aus Epenwöhrden zum Feldkampf in der Nindorfer Feldmark. Gestärkt durch die Titel bei den Vereinsmeisterschaften in Wolmersdorf wollen wir das 10-0!
 
Abschlusstraining: Fr, 22.01. um 15:00 Uhr
Feldkampf: Sa, 23.01. um 13:00 Uhr Feldmark Nindorf
Treffen der Feldkämpfer: 12:00 Uhr Nindorfer Hof
 
Auf gehts Nindorper Jungs
 
 
 

Nindorf triumphiert bei der Vereinsmeisterschaft

Den Grand Slam (alle 6 Titel) aus dem vergangenen Jahr konnte man zwar nicht wiederholen aber dennoch reichte es zum Gewinn der wichtigen Mannschaftstitel. Mit insgesamt 40 Boßlern und Boßlerinnen reiste ein Tross von 8 Mannschaften nach Wolmersdorf und gewann am Ende den Vereinsmeistertitel der stärksten A und B Mannschaft sowie den Frauenpokal. 

 
Mehr unter Berichte
 
 

 

Vereinsmeisterschaft 2016 - Vorbericht

Traditionell eröffnet der Mielebund mit der Vereinsmeisterschaft aller Untergruppe das Boßeljahr. Die Untergruppe Nindorf war im vergangenen Jahr der große Gewinner und gewann alle 6 Titel - den Grand Slam - der Veranstaltung. In diesem Jahr findet die Vereinsmeisterschaft in Wolmersdorf statt – gerade der Gastgeber wird versuchen, uns die Titel streitig zu machen. Dennoch sind wird gut vorbereitet und werden mit einer großen Mannschaft die Titelverteidigung anstreben.
 
Das Nindorfer Team trifft sich um 10:30 Uhr zur gemeinsamen Abfahrt auf dem Parkplatz Nindorfer Hof. Alternativ besteht die Möglichkeit ab 9:00 – 14:00 Uhr zu werfen.
 
Die letzten zwei Trainingseinheiten vor der Meisterschaft finden am Sonntag, den 3.1. ab 10:30 Uhr sowie am Freitag, den 8.1. ab 15:00 Uhr auf dem Boßelplatz statt.
 
Auf geht`s Nindörper Jungs und Deerns